Unsere Gedanken sind bei all den Menschen in der Ukraine, bei den Angehörigen der Gefallenen, bei den Flüchtenden auf dem Weg in die EU.

Ohnmächtig muss die Welt zuschauen, wie ein Faschist die weltliche Ordnung zerstört und Regeln bricht, die in den vielen Jahren nach dem Zusammenbruch des Ostblocks für Frieden zumindest in der westlichen Welt gesorgt hat.

Vor wenigen Tagen noch unvorstellbar, dass die Nachkriegsgeneration, unsere Kinder und Enkel heute diese schrecklichen Zerstörungen, diese Kriegsverbrechen in der Ukraine so nah miterleben müssen. Unvorstellbar auch, dass die Bedrohungslage für Europa, zumindest aber für Osteuropa zunehmen wird. Was sind das für Fanatiker, für rückwärtsgerichtete Chaoten, die Leid, Elend und verbrannte Erde verursachen. Wofür, wer gewinnt dadurch?

Unser Aufruf an alle demokratischen Staaten weltweit, an alle demokratisch gesinnten Menschen: Halten wir zusammen, nehmen wir Einschränkungen in Kauf, um die russischen Verbrecher wirtschaftlich und psychologisch in die Knie zu zwingen.

Freiheit für die Ukraine!

 

Zusätzliche Informationen